Liebe Besucher unserer Homepage.

 

                                                                  

                                   im Mittelpunkt steht immer der Mensch

eine Selbsthilfegruppe braucht nicht nur viel Eigeninitiative sondern auch Menschen die die Gruppen unterstützen.

darum möchten wir an dieser Stelle auch einmal ganz herzlich den Menschen danken, die uns unsere Arbeit ermöglichen und das auf die verschiedensten Arten.

Da wären die Krankenkassen, die uns nach dem § 20 abs. 4 SGB finanziell unterstützen.

 

- die Volksbank Erft in Kerpen Horrem führte unser Gruppenkonto zu vergünstigten KonditionenĀ

 

Das Katharinen Hospital Frechen hat uns Eintrittskarten zur MEDICA besorgt.

- Auch Kongresskarten haben wir durch Unterstützung von Ärzten gesponsert bekommen und konnten so die Neuigkeiten an die Mitglieder in den Gruppen weitergeben.

Unser besonderer Dank geht an die AOK in Hürth, die uns Räumlichkeiten für unsere Gruppentreffen kostenfrei zur Verfügung stellt

 

-------------------------------------------------------------

 

Ebenfalls möchten wir uns bei den Medien bedanken, die in ihren Ausgaben immer unsere Termine veröffentlichen und über unsere Arbeit berichten.

Dadurch erfahren viele Betroffene erstmals unsere Existenz

Ohne die Hilfe vieler Institutionen und Menschen könnten wir unsere Arbeit nicht weiterführen und die öffentliche Hand hat wenig Mittel um Selbsthilfearbeit zu finanzieren.

Im Namen aller Betroffenen sprechen wir hiermit allen unseren Dank aus und hoffen das Sie auch in Zukunft unsere Arbeit unterstützen.

                                                           

 

 

powered by Beepworld